iPad 3 könnte ein haptisches Display haben

Hier noch ein Last Minute Gerücht zum iPad 3. Das Display des neuen Gerätes könnte nach Informationen der britischen Zeitung Guardian nicht nur eine sehr hohe Auflösung haben, sondern gleichzeitig auch ein haptisches Feedback liefern. The Guardian beruft sich bei den Informationen auf ein Gespräch, das die Zeitung mit der finnischen Firma Senseg gehabt haben soll. Apple soll mit Senseg zusammen an der Integration der Technologie in das iPad gearbeitet haben.

Einzelne Objekte spürbar auf Touchscreen

Dabei soll die sogenannte E-Sense Technologie mit in das Tablet eingeflossen sein. Die E-Sense Technologie erlaubt es, Objekte vom Touchscreen direkt für den Nutzer spürbar zu machen. Auf diese Art lassen sich zum Beispiel Schaltflächen für Nutzer auf dem Display spürbar machen. Das haptische Feedback war dabei nicht nur direkt von The Guardian, sondern auch von dem Blog „The Next Web“ vermutet worden. Apple würde damit eine komplett neue Ära in der Tablet Bedienung einleiten. Schon seit längerer Zeit wird an der direkten Spürbarkeit von Schaltflächen auf Touchscreen Display gearbeitet.


IPad 3 mit einem Gigabyte RAM

Weiterhin wird von dem Blog ChronicWire anhand von ausgewerteten Debug Screenshots berichtet, dass das iPad 3 möglicherweise mit einem Gigabyte RAM auf den Markt kommt. Grund dafür ist die „vm_page_bootstrap“ in dem Debug Text, welche einen Gigabyte ausgibt.

Appleunity berichtet für euch live über das heutige Apple Event unter www.appleunity.de/live

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.