iPad 4 und iPhone 5c 8GB werden gut ankommen…

Appleinsider berichtet über Gene Munster von Piper Jaffray, der der neuen Produktstruktur von Apple einen „leicht positiven“ Effekt zuschreibt. [xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

 

Das Gerücht, dass das iPad 2 bald abgelöst werden würde, tauchte schon vor einiger Zeit auf. Trotz drei erfolgreicher Jahre geht das iPad 2 nun in Rente und wird vom iPad 4 Retina Display abgelöst. Die zweite Neuerung, die sich erst einen Tag vor ihrer Umsetzung ankündigte, ist eine neue Version des iPhone 5c. O2 hatte seinen Partnern angekündigt, dass zukünftig ein iPhone 5c mit 8GB vertrieben wird. Am darauffolgenden Tag zog auch Apple nach und stellt ab sofort die 8GB Version zum Verkauf bereit, sodass nun zwei „kleine iPhones“ gekauft werden können. 8693-108-5c-140318-l

Der Analyst Gene Münster räumt dieser neuen Struktur einen positiven Effekt ein und vermutet, dass sich diese Änderungen positiv auf dem Markt und in den Verkaufszahlen bemerkbar machen werden. Vor allem der Zug, dass der Preis des iPad bei 379€ geblieben ist und man nun für das gleiche Geld wie noch vor ein paar Tagen das iPad der vierten Generation mit Retina Display erwerben kann und nicht mehr mit dem iPad 2 auf viele Verbesserungen verzichten muss. Inwiefern genau die Zahlen von nun an verändert werden, bleibt noch abzuwarten, denn bisher handelt es sich nur um Prognosen.

 

Bild: Appleinsider

Moritz Brünnemann

gehört seit Dezember 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Moritz ist bekennender Apple-Fan und verfolgt das Geschehen, in der Apple Welt, bereits seit dem ersten iPod!

More Posts - Google Plus

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.