Euer neues iPhone ohne Sturzschäden!

iphone-sturz-patentEin neues Patent von Apple könnte zukünftige iPhones vor mechanischen Beschädigung bei einem Sturz schützen. Wie dies technisch funktioniert und ob Euer neues iPhone bald schon völlig Sturzsicher ist erfahrt Ihr in diesem Artikel. 

Das US-amerikanische Patentamt (USPTO) hat Apple ein neues Patent zugesprochen, hierbei geht es um eine technische Umsetzung, um Sturzschäden vorzubeugen. Dabei sind die wichtigsten Bauteile und Techniken, wie Beschleunigungssensoren, Gyroskop und GPS schon lange im iPhone verbaut. Neu hinzu kommen werden kleine Gewichte, die den Schwerpunkt des iPhones zu verlagern können, um das iPhone auf die „richtige“ Seite fallen zu lassen. Es wäre denkbar, dass hierdurch wichtige innere Komponenten wie die Hauptplatine und das Displayglas geschützt werden können.

Zusammen mit einer speziellen Software kann das iPhone erkennen ob es sich im freien Fall befindet und das Gerät entsprechend drehen, denkbar wäre die Gehäuserückseite. Das Patent wurde bereits 2011 angemeldet und 2013 erstmals der Öffentlichkeit bekannt, nun wurde es Apple zugesprochen. Leider lassen die Patent Anmeldung des kalifornischen Konzerns, wie wir aus der Vergangenheit wissen, wenig Rückschlüsse auf neue Features eines Apple Gerätes. Es wäre auf jedenfalls ein neues Top Feature, welches ich sehr begrüßen würde, wenn man sein iPhone einfach fallen lassen kann. Bis dahin passt gut auf Eure Geräte auf!

Florian Holtgrefe

hat bereits viele Jahre Erfahrung als Redakteur in der Apple-Branche und ist somit die perfekte Besetzung für den Posten des Stv. Chefredakteurs. Florian ist seit August 2013 im Team und übernimmt eine Vielzahl der Kernaufgaben und ist neben Philipp auch im monatlich erscheinenden Podcast zu sehen. Zusätzlich arbeitet Flo bei einem AASP und ist damit wortwörtlich an der Quelle.

More Posts - Twitter - Facebook - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.