iWork jetzt als Web-App

ku-xlarge

Apples schlankes Textverarbeitungs-, Tabellenkalkulations- und Präsentationspaket soll nun demnächst als Web-Service an den Start gehen. Wie schlägt es sich?

Interessanterweise stellt Apple nun eine Reihe von Web-Apps vor, die nur vom Mac aus benutzt werden können, aber dennoch die Arbeit mit dem iPad um einiges erleichtern können. Die Web-Apps um die es geht, Pages, Numbers und Keynote, gehören alle zu dem bekannten iWork. Bereits jetzt als Software verfügbar für iPad, iPhone und Mac wagt Apple nun, das neue iWork für die iCloud vorzustellen, eine Version die auf allen Arten von Desktop-Browsern funktioniert, sein es Windows PCs oder Macs.

Apple hat iWork für die iCloud bereits auf WWDC-Ansprache im Juni angekündigt. Danach hat das Unternehmen eine Beta-Version veröffentlicht und lässt nun nach und nach iCloud-Nutzern Zugriff auf dieses Produkt. Zuerst aber sollen amerikanische iCloud-Nutzer einen Zugriff erhalten, der Rest der Welt folgt dann wahrscheinlich später. Jetzt zumindest ist diese Web-App noch kostenlos.

[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Aber wie ist diese neue iWork-Version hilfreich für uns iPad-Nutzer? Besonders da Studenten und andere häufige Nutzer aus einer Vielzahl von alternativen Cloud-basierten Office-Apps wählen können – Google Docs beispielsweise. Wer an verschiedenen Geräten arbeitet, darunter auch Windows-PCs, wird ständig seine auf dem iPad bearbeiteten und gespeicherten Dokumente importieren und exportieren müssen. Durch das neue System können die vom iPad in der iCloud gespeicherten Dateien direkt und von wirklich überall aus bearbeitet werden, ohne dass vom Mac-Format Abstand genommen werden muss – also selbst auf anderen Betriebssystemen.

Wer schon einmal andere Versionen von iWork verwendet hat, wird einen ganz guten Eindruck davon haben, wie iWork als Web-App aussieht. Mit der Gestaltung hat Apple eine ganz gute Leistung erbracht und man merkt im Vollbildmodus kaum, dass man sich gerade in einem Webbrowser befindet.

Alexander Stebner

gehört bereits seit Juni 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Alexander reist derzeit um die Welt und befindet sich nach seinem langfristigem Aufenthalt in Seoul nun in der Hauptstadt Malaysias.

More Posts - Website - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.