Jonathan Ive von Queen Elisabeth II geadelt

Jonathan Ive

Der Chefdesigner aus dem Hause Apple „Jonathan Ive“ wurde von der Queen Elisabeht II geadelt, wie MacRumors berichtet. Dabei wird er für seine Liebe zum Detail von Apple-Produkte anerkannt und nicht zum ersten Mal ausgezeichnet. Bereits im Jahre 2006 hat ihn Elisabeth geadelt und er darf ab sofort mit „Sir Jonathan“ angesprochen werden. Für Ive selber ist es „absolut ergreifend“.


Jonathan Ive hat es ein zweites Mal geschafft: Er ließ sich von der Queen Elisabeth II adeln. Die Queen musste gestehen, dass sie sehr viel von Apples iPod hält und Ive ein phänomenaler Designer der Taschencomputer sei.

„Mir ist bewusst, dass ich im großen Erbe der britischen Design-Tradition stehe und davon auch profitiere“ so Ive.

Jonathan Ive ist bereits seit 1992 bei Apple angestellt und kümmert sich stets um das Produktdesign der Apple-Produkte. Des Weiteren ist er Verantwortlicher für viele Icons, die wir noch heute im Apples Mac oder iPhone tagtäglich benutzen. Steve Jobs war ein großer Fan von ihm und hat ihn wegen seinen Künsten kurzer Hand in den späten 90er eingestellt und bezeichnete ihn als „spirituellen Partner“. Jonathan selber stammt aus einer Handwerksfamilie, wo der Vater unter anderem Silberschmied war. Nach seiner Schulzeit studierte er Design und landete in der Londoner Design-Agentur Tangerine. Ab 1997 hat ihn Steve Jobs rekrutiert, um frischen Wind in das Unternehmen zu bringen.

[asa]B0041IZHVO[/asa]

Quellen: faz.net; MacRumors.com

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.