Junior: Neuer Browser für das iPad von Mozilla

Einen alternativen Browser für iPhone und iPad zur Verfügung zu stellen ist schwerer als gedacht. Der Grund: Es muss auf Apple’s Browsing Engines und Tools innerhalb von iOS zurückgegriffen werden. Lediglich über die Bedienoberfläche kann entschieden werden. Während das Team von Opera bereits Browserlösungen für das iPhone und das iPad veröffentlicht hat, war Mozilla bisher in diesem Bereich eher weniger aktiv. Mit dem Browser „Junior“ soll sich das ändern.

Sehr schmales Bedienkozept macht Internetseite zum Magazin

Der Browser nutzt die Webkit Engine von iOS. Außerdem kommt die Komponente UIWebView zum Einsatz. Auf die iOS eigenen Tools hat Mozilla eine eigene Benutzeroberfläche aufgesetzt. Diese ist sehr schmal gehalten. Sie wird beim Browsen fast gar nicht bemerkt. Auf der linken Seite befindet sich ein „Zurück“Pfeil, während auf der rechten Seite ein Plus-Zeichen zu sehen ist. Mit dem Plus-Zeichen lassen sich beispielsweise neue Internetseiten aufrufen. Wird auf das Plus-Zeichen gedrückt wird ein Speed Dial ähnlich dem in Opera und Safari auf der oberen Bildschirmhälfte gezeigt. Der Unterschied: Die Ansicht ähnelt der App Ansicht unter iOS und zeigt nicht direkt Browservorschauen. Auf der unteren Bildschirmhäfte ist eine Tastatur mit einem URL Eingabefeld eingebaut. Auch der Wechsel zwischen verschiedenen Browserprofilen ist sehr einfach gelöst.


Veröffentlichungstermin noch nicht bekannt

Das Video zur Vorstellung des Browserkonzeptes findet ihr unter diesem Beitrag. Ein Veröffentlichungstermin ist derzeit noch nicht bekannt. Wird der Browser veröffentlicht dürfte er aufgrund der Einfachheit der Bedienung sehr gut bei den Nutzern an kommen. Auch Apple stellt in iOS 6 eine neue Version des eigenen Browsers auf iPhone und iPad zur Verfügung. Wichtigste Neuerung dabei ist iCloud Tabs.

Hier das Video der Vorstellung:

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.