Kann man seine Haustiere jetzt auch per iPhone beeinflussen?

Wie ungewöhnlich die Überschrift vielleicht klingen mag und so sehr es auch nach einem Aprilscherz schreit. Gameloft will das Kontrollieren der Haustiere geschafft haben. Der führende Videospielehersteller entwickelte eine App names „Pet Pal“. Mit dieser App soll es möglich sein Tiere in verschiedenster Weise zu kontrollieren oder bespielen. Dies geschieht durch geräuschlose Schallwellen die aus dem iPhone kommen und dabei die Tiere unbewusst beeinflussen.

Da hat Gameloft mal wieder gezeigt, was aus dem tollen iPhone herausgekitzelt werden kann. Denn mit der App Pet Pal ist es möglich Tiere im wahrsten Sinne zu kontrollieren. Das Gerät sendet geräuschlose Schallwellen (100% unschädlich), die das Tier unbewusst aufnimmt und gezielte Bereiche des Gehirn stimuliert. Somit führen zum Beispiel Hunde durch ihren Instinkt klassische Befehle wie „Sitz!“ oder „Bei Fuß!“ aus. Dies ist abhängig von der Stärke der Schallwellen und der jeweiligen Frequenz.

Dazu kann man sich Zubehör zulegen. Darunter eine Pet Cam, die wie ein gängiges Halsband aussieht, doch innen, im Kern, eine Kamera versteckt hat. Somit kann man das Tier live auf dem iPhone verfolgen.

Weitere Features:

  • iPhone Kamera nutzbar um den exakten Punkt zu markieren an dem das Haustier sein Geschäft verrichten soll
  • Google Maps nutzbar um den Weg und die Zeit für Gassigänge zu planen
  • Eine virtuelle Leine sorgt dafür, dass sich das Haustier nicht weiter als 3 Meter vom Gerät entfernt

Schaut euch am Besten den Trailer dieser Neuheit an.

Diese App ist für mehrere Tierarten, darunter Hunde, Katzen,Vögel „kompatibel“.

 

 

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

6 comments

  1. Hinweis: […] und so sehr es auch nach einem Aprilscherz schreit. Gameloft will das Kontrollieren der Haustiere geschafft haben.

    Wir geben hier lediglich weiter was Gameloft behauptet und haben es in keinster Weise bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das ist tierquälerei …

  • Hinweis: […] und so sehr es auch nach einem Aprilscherz schreit. Gameloft will das Kontrollieren der Haustiere geschafft haben.

    Wir geben hier lediglich weiter was Gameloft behauptet und haben es in keinster Weise bestätigt.