Kodak erfolgreich gegen Apples Patentklage verteidigt

Vor einem US-Gericht konnte Kodak sich erfolgreich gegen Apple durchsetzen. Der Hersteller des iPhones hatte das Unternehmen aufgrund einer Patentverletzung verklagt.


Angefangen hatte der Streit mit einer Klage von Kodak. Das unternehmen verklagte Apple sowie das kanadische Unternehmen RIM, welches das BlackBerry bereitstellt, aufgrund einer Patentverletzung.

Beide sollten auf ihren Smartphones eine Bildvorschau integriert haben, welche von Kodak rechtlich geschützt wird und daher nur mit einer vorhergegangenen Erlaubnis genutzt werden darf.

Apple ließ nicht lange auf sich warten und ging aus der Defensive in den Angriff vor. Bald schon wurde auch Kodak aufgrund einer Patentverletzung verklagt – wie jetzt bekannt wurde, ohne Erfolg.

Kodak Logo Fotografie © flickr / t-mikiNoch ist unklar, wie Apple mit der Entscheidung des Gerichts umgehen wird. So könnte Apple gegen die Entscheidung des Richters stimmen und eine nochmalige Untersuchung fordern.

Vor Gericht hat Apple zurzeit bereits einiges zu tun. Hier wird man aufgrund der Meinung, dass der Begriff „App Store“ geschützt ist, von Microsoft, HTC, Nokia und anderen Unternehmen vor Gericht gezogen.

© Bild: flickr / t-miki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.