Kommt das iPad von einem Science Fiction Film?

Der Streit zwischen Apple und Samsung nimmt wieder einmal eine neue Position an. Während man ein Importverbot von Seiten Apples gegen den südkoreanischen Elektronikkonzern durchsetzen möchte, schießt Samsung nun mit harten Geschossen zurück und will beweisen, dass der Konzern aus Cupertino ebenfalls abgeguckt hat – von einem Science Fiction Film namens „Odyssee im Weltraum“.

Samsung unterstellt Apple, dass man sich an das Design dieses Filmes gehalten haben soll und zusätzlich Patente des chinesischen Konzerns Toshiba verletzt wurden. Aber auch der britische Klassiker „The Tomorrow People“ soll dem iPad sehr nahe kommen.


Laut Patentexperte Florian Müller, beläuft sich die Zahl der Klagen bezüglich Patentrechtsverletzungen bisher auf 19 an der Zahl. Spannend wird es bereits schon am Donnerstag, wenn die Diskussionen über das Samsung Galaxy Tab 10.1 weitergehen. Zuvor hat das Landgericht in Düsseldorf ein europaweites Importverbot ausgesprochen, obwohl es eigentlich gar nicht in der Macht des Gerichtes war.

Mit der erneuten Verhandlung will Apple nun auch europaweit das Tablet-PC aus dem Hause Samsungs zunichte machen. Derzeit besteht lediglich ein Verkaufsstop in deutschen Läden.

In der Klageschrift, argumentiere Apple damit, dass das iPad bereits einen Kultstatus angenommen habe und Samsung lediglich den Ruf dieses Gerätes ausnutzen würde.

Beide Unternehmen begeben sich in der Tat auf sehr dünnes Eis. Sowohl Apples als auch Samsung.

via

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.