Loewe wird nicht von Apple übernommen

Vor kurzem waren im Netz Gerüchte aufgetaucht, nachdem Apple den Fernsehherstelle Loewe übernehmen wolle. Apple habe dafür 87,3 Millionen Euro geboten um den Konzern zu übernehmen. Loewe sollte sich bis kommenden Freitag für oder gegen das Angebot entscheiden. Der Konzern war in den letzten Jahren in die roten Zahlen geraten. Allein 2011 machte Loewe ein Minus von 11 Millionen Euro. Jedoch dementiert der Konzern, dass es ein Angebot Apple’s gegeben habe.

An dem Angebot sei „nichts dran“

Loewe sagte, dass an dem Angebot nichts dran sei. Interessant wäre die Kombination dennoch, da die beiden Unterhaltungskonzerne diverse Gemeinsamkeiten haben. So legen sowohl Loewe als auch Apple sehr viel Wert auf Design und wollen sich über dem Billigsegment positionieren. Gleichzeitig ist Sharp mit 30 Prozent größter Aktionär bei Loewe. Sharp war schon des Öfteren als Produzent von Displays für iPhone und iPad im Gespräch.


Produkte mit Appleanbindung vorhanden

Auch Produkte, die direkt mit Apple arbeiten sind vorhanden. So gibt es von Loewe unter Anderem Lautsprecher, die eine AirPlay Anbindung haben. Der Kauf Loewes würde Apple bei der Konstruktion von Apple iTV sowie dessen Verkauf helfen. Über das Fernsehgerät von Apple wird schon lange spekuliert. Angeblich soll das Gerät unter Anderem eine Kamera mit Sirianbindung mitbringen. Damit lassen sich dann Videotelefonate über Facetime führen.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.