Mac Pro ist einfach zu reparieren

Das Team von iFixit hat sich den neuen Mac Pro zur Brust genommen, in die einzelnen Teile zerlegt und diese genauer unter die Lupe genommen. [xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Seit Dezember letzten Jahres ist das Profi Modell unter den Macs, nämlich der Mac Pro, im Handel erhältlich. Obwohl das günstigste Einsteigermodell mit 3000€ zu Buche schlägt ist der Mac Pro auf Grund der großen Nachfrage momentan nicht lieferbar. Aktuell steht im Apple Store der Monat Februar bei „Versandfertig“.  Die ersten Geräte des neu designten zylinderförmigen Macs sind jedoch schon bei den Kunden eingetroffen, unter anderem hat das Team von iFixit einen Rechner ergattert und diesen geprüft.

Zuerst einmal zeigt sich, dass der Mac Pro einfach an einem Schalter zu öffnen ist, sodass man das Gehäuse abnehmen kann. Nicht so kompliziert also wie bei anderen Macs. Um an die einzelnen Komponenten zu gelangen, benötigt man also kein besonderes Werkzeug. Auch diese Komponenten, wie CPU Lüfter oder Festplatte, sind sehr gut zugänglich und einfach auszutauschen. MacProTeardown7

Insgesamt zieht das Team von iFixit ein positives Fazit und vergibt 8 von 10 möglichen Punkten. Kritikpunkte sind, dass der Mac Pro keinen Platz für eigenen internen Speicher bietet und bemängelt werden einige neue proprietäre Anschlüsse, die das umfangreiche Reparieren kompliziert machen können, wenn kein entsprechender Bauplan vorliegt.

Moritz Brünnemann

gehört seit Dezember 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Moritz ist bekennender Apple-Fan und verfolgt das Geschehen, in der Apple Welt, bereits seit dem ersten iPod!

More Posts - Google Plus

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.