Macintosh Icon Designerin spricht über ihre Arbeit

susankareicons

Wenn es um Apple-Legenden geht, darf nicht nur bei Steve Jobs und Steve Wozniak stehen geblieben werden. Andere Personen trugen ebenso zum Erfolg des Unternehmens bei. Eine Person die bei Apple auch eine tragende Rolle spielte war Susan Kare. Sie gestaltete Mitte der 80er Jahre die Desktop-Elemente für den Apple Macintosh. Ihre Arbeit reflektierte die Mitarbeiterin jetzt in einem Interview mit „Path“. Bei Apple startete sie als „Macintosh Artist“ durch den Software Programmierer Andy Hertzfeld, den sie von der High School kannte.

Kare machte großartige Erfahrungen bei Apple

Gegenüber Path sagte sie über ihre Arbeit bei Apple: „Ich war so glück darüber in der Macintosh Gruppe mit großartigen Kollegen und talentierten Programmierern zusammenzuarbeiten. Diese Erfahrung führte mich zur Oberflächen Design Entwicklung und wie ich als normaler Grafikdesigner zu einem gesamten Nutzererlebnis beitragen konnte. Es gab mir auch die Erfahrung darin zielgerichtet große Konzepte in kleinem Raum zu kommunizieren.“ Beim Macintosh war sie für das Schriftbild sowie das Icon-Design zuständig. Außerdem entwickelte Kare das Werbematerial rund um den Mac. Sie ist zum Beispiel verantwortlich für das „Happy Mac“-Icon, welches Mac-Nutzer in den frühen Tagen der Macs noch begrüßte.

Kare arbeitet jetzt als unabhängiger Designer

Mittlerweile ist sie nicht mehr für Apple tätig, sondern arbeitet als unabhängiger Designer. Jedoch arbeitet sie im Auftrag einiger wichtiger Unternehmen. Dazu zählt zum Beispiel das soziale Netzwerk „Path“, für das sie eine Reihe von virtuellen Stickern entworfen hat. Apple war in den frühen Tagen eher ein Insider-Tipp. Mittlerweile ist das Unternehmen eines der wichtigsten Technologie-Konzerne der Welt. Allerdings lässt der Kultfaktor langsam nach. Es wird befürchtet, dass Apple’s Gewinn deshalb bei der Bekanntgabe der nächsten Quartalszahlen nachlässt. Grund dafür sollen sinkenden iPad und iPhone Verkäufe sein.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.