Mailbox: E-Mail Client will bessere Alternative für GMail sein

swipeDer E-Mail Dienst GMail gehört international zu den beliebtesten. Dazu trägt nicht nur der hohe Funktionsumfang bei, sondern auch die einfache Bedienung und die geräteübergreifende Verfügbarkeit. Eine neue App namens Mailbox will jetzt dafür sorgen, dass im GMail Postfach immer Ordnung ist. Der Nachteil: Derzeit ist der Zugriff auf die App eher schwierig. Die Programmierer wollen einen Serverzusammenbruch verhindern und schalten deswegen Schritt für Schritt neue Nutzer für die Benutzung frei.

E-Mails? Lieber erst später

Der Mailbox-Client verbindet zwei gute Ideen miteinander. So ist es mit der App möglich auf der einen Seite E-Mails zu verwalten und zum anderen ist auch eine Aufgabenverwaltung integriert. Diese Kombination soll dafür sorgen, dass der Posteingang immer sauber und übersichtlich ist. Das Lesen und Beantworten von E-Mails soll mit Hilfe der App auf später verschoben können. Weiterhin gibt es eine Snooze-Funktion, die dafür sorgt, dass E-Mails zu bestimmten Zeiten nicht durchgelassen werden. So kann zum Beispiel am Wochenende das Eingehen von E-Mails verhindert werden. Derzeit wird von der App lediglich GMail als E-Mail Anbieter unterstützt. Die App und der Dienst an sich sind kostenlos. Ein Premium-Angebot soll es später aber auch geben. Welche Vorzüge dieses Angebot hat ist derzeit noch nicht klar.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

GMail gibt’s auch direkt von Google

Wer auf die ganzen zusätzlichen Features von Mailbox verzichten kann, der hat auch mit dem offiziellen GMail Client von Google die Möglichkeit, gut seine E-Mails zu verwalten. Der E-Mail Client wurde vor einiger Zeit in Version 2 veröffentlicht, wo Google nochmal die Bedienung erheblich verbessert hat.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.