Mehr iPhone Verkäufe durch größeres Display?

Brian Marshall vom Unternehmen ISI Group geht von stark steigenden Absatzzahlen des neuen iPhone 6 aus, so berichtet Appleinsider. [xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

In letzter Zeit ist es etwas ruhiger um das neue iPhone 6 geworden, nun meldet sich der Analyst Brian Marshall von ISI Group zu Wort und gibt seine Einschätzung zu einem neuen Spitzenmodell der Mobilfunkgeräte. Viele Nutzer blicken auf die größeren Android Smartphones und greifen im Fall eines Neukaufs häufig zu einem solchen Smartphone, wenn sie ein größeres Display bevorzugen. Aktuell verkauft Apple jedes zweite iPhone an Neukunden, derselbe Anteil geht dann an Nutzer, die ihr altes Gerät ersetzen wollen. Pro Quartal sollen 9 Prozent der Nutzer ein neueres iPhone kaufen.

 

8677-102-isi-140317-l

Aufgrund der steigenden Nutzerzahlen sei dieser Anteil von zuvor 11 Prozent auf 9 Prozent gesunken, wobei er zu seinen besten Zeiten noch bei 14 Prozent lag. Diese Zahlen könnte Apple mit einem iPhone 6 wieder erreichen, wenn nicht sogar höhere, so der Analyst. Brian Marshall erwartet demnach wie im letzten Jahr die Vorstellung von zwei verschiedenen iPhone Modellen, wobei hier der Fokus auf die Displaygröße gelegt wird. Er rechnet mit einem 4,7 Zoll und einem „jumbo-sized“ 5,5 Zoll Modell. Verschiedene Gerüchte beschwören ebenfalls ein größeres iPhone, das mit Sicherheit auch gut ankommen wird. Viele Nutzer hingegen möchten jedoch immer noch das iPhone einhändig bedienen können, also hoffen wir natürlich, dass das Display auf größer wird, ohne aber die Gesamtgröße des Devices maßgeblich zu verändern.

 

Bild: Appleinsider

Moritz Brünnemann

gehört seit Dezember 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Moritz ist bekennender Apple-Fan und verfolgt das Geschehen, in der Apple Welt, bereits seit dem ersten iPod!

More Posts - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.