Motorola Xoom mit Honeycomb – Der iPad Killer!

Apple hat ziemlich viele Patent Probleme und Ärger mit anderen Firmen. Fast täglich versuchen andere Firmen an den Ruhm von Apple heranzukommen und dem kalifornischen Unternehmen Konkurrenz zu bieten.

Jetzt veröffentlicht Motorola eine neuen Werbespot für genau das neue Tablet, dass es klar auf Apple abgesehen hat. Das XOOM Tablet, welches mit Android Honeycomb läuft, soll das iPad in den Schatten stellen – Motorola sieht es als einen iPad Killer.

Das Motorola Xoom hat unter anderem zwei 1 Ghz Prozessoren, 4G Netz, ein HD-Display und Flash zu bieten. Des Weiteren werben sie mit Freiheit durch Honeycomb.

Dies ist ein Paradebeispiel, dass zeigt wie andere Hersteller durch bessere Hardware versuchen Apple aus dem Tablet Markt zu verdrängen – Schon jetzt hat Apple’s Marktanteil um 20% abgenommen, mehr dazu hier.

3 comments

  1. Sicherlich werden in diesem Jahr einige Android Tablets verkauft wernden, und evtl. auch mehr als das iPad, wäre aber auch traurig bei dem verhältnis, alleine an der CES wurden 96 Tablets angekündigt, die gengen das einzelne iPad antreten.

    Bis Google ein schlaues OS rausbringen kann/wird, vergehen noch ein bis zwei Jahre .-) würd es also nocht so dramatisch sehen

  2. Sagen wir mal so:
    Je weiter Apple die Veröffentlichung in die Zukunft verschiebt und sogar erstmal den US-Markt bedient während die Welt dann noch bis Juni warten muss desto mehr Chancen haben die Konkurrenten.

    Und wenn es Apple dann auch nicht schafft hochauflösende Displays zu verbauen haben sie die Durchschnittsverbraucher sowieso vergrault.
    Apple Jünger natürlich nicht, aber welcher Durchschnittsnutzer greift auf 1024×768 zurück wenn er auch FullHD haben kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherlich werden in diesem Jahr einige Android Tablets verkauft wernden, und evtl. auch mehr als das iPad, wäre aber auch traurig bei dem verhältnis, alleine an der CES wurden 96 Tablets angekündigt, die gengen das einzelne iPad antreten.

Bis Google ein schlaues OS rausbringen kann/wird, vergehen noch ein bis zwei Jahre .-) würd es also nocht so dramatisch sehen

  • Sagen wir mal so:
    Je weiter Apple die Veröffentlichung in die Zukunft verschiebt und sogar erstmal den US-Markt bedient während die Welt dann noch bis Juni warten muss desto mehr Chancen haben die Konkurrenten.

    Und wenn es Apple dann auch nicht schafft hochauflösende Displays zu verbauen haben sie die Durchschnittsverbraucher sowieso vergrault.
    Apple Jünger natürlich nicht, aber welcher Durchschnittsnutzer greift auf 1024×768 zurück wenn er auch FullHD haben kann?