Neue Infos zu Apple Musik-Streamingdienst

Apple befindet sich derzeit in den Verhandlungen für einen neuen Musik-Streamingservice. Dieser soll kostenpflichtig sein, da kostenlose, werbefinanzierte Dienste wie Spotify für zu niedrige Einnahmen für die Künstler sorgen würden. Doch anscheinend soll auch der eigene Dienst einige kostenlose Angebote erhalten. Dies berichten laut Recode interne Quellen.

Zu den Angeboten zählen unter anderem ein Probeabonnement, welches je nach Ausgang der Verhandlungen von Apple mit den Musiklabels zwischen einem und drei Monaten lang dauern soll. Weiterhin sollen Produzenten ähnlich wie schon bei iTunes die Möglichkeit haben, bestimmte Abschnitte eines Songs als Vorschau hochzuladen. Diese kann sich der Nutzer dann kostenlos anhören können. Zuletzt möchte Apple eine neue Version des iTunes Radio ins Leben rufen. Hier sollen von Menschenhand erstellte Programme veröffentlicht werden. Diese könnten sich sogar von Region zu Region unterscheiden. Zu diesem Zweck sucht Apple Unterstützung von bekannten Radio-Djs wie zum Beispiel Zane Lowe vom BBC Radio 1.

Offiziell hat Apple bisher nur verlauten lassen, dass es zu einer groß angelegten Werbekampagne für den Streaming-Dienst kommen soll. Diese soll sich an die 800 Millionen Nutzer richten, welche zurzeit einen iTunes-Account besitzen und soll ihnen die Vorzüge des Dienstes näherbringen. Genauere Informationen zu dem Streaming-Dienst gibt es von offizieller Seite bisher aber nicht.

Teaser & Image „Earpods derecho“ (adapted) by Juanibb (CC BY-SA 3.0)

Adrian Wulfram

Adrian Wulfram hat sein Abitur 2014 absolviert und sucht seitdem nach einem Einstieg in die Welt der Medien. Er ist seit März in der Redaktion von Netzpiloten.de tätig.

More Posts - Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.