News zu Apple Maps – Die neue (bessere) Lösung

So schön können Karten sein. //Bild: Apple

Apple’s Maps Funktionen in kurzer Übersicht


Die Funktionalität soll laut Apple ähnlich oder gleich den Funktionen wie beim Konkurrenten Google-Maps sein. Dennoch sollen laut News einige Features verbessert werden. So soll die Routenplanung detaillierter und viele der Features grafisch besser aufbereitet sein. Im großen und ganzen verspricht das neue Feature ein guter Klon von Google-Maps zu werden. Die einzigen wirklichen News die eine wirkliche Neuerung darstellen, ist die Verwendung von Offline-Kartenmaterial, sodass die Nutzung nicht zwangsläufig online erfolgen muss. Aber auch das ist nur ein Gerücht.

News im Fazit

Kartenmaterial vorerst nur auf die USA beschränkt.//Bild: Apple
Kartenmaterial vorerst nur auf die USA beschränkt. //Bild: Apple
Im Fazit muss man sagen, dass Apple ein gelungener Klon gelungen ist. Aber es ist halt leider nur ein Klon mit ein paar verbesserten Features, man könnte also auch das ursprüngliche Google-Maps auf seinem iOS 5 behalten. Auch wenn die News für Apple begeistern sind, so bleibt doch eine starke Einschränkung übrig. Denn aufgrund des geringen verfügbaren Kartenmaterials ist die Nutzung derzeit nur auf 20 der größten Städte der USA beschränkt. Wer also in Europa unterwegs sein will, muss noch ein bisschen warten. Ob die News stimmen, dass Apple das Benutzen des Konkurrenten auf dem neuen Betriebssystem unmöglich machen will, ist noch nicht sicher. Das wäre aber ein großer Einschnitt gegenüber allen europäischen Ländern und kein wirklicher Vorteil für die Nutzer von Apple’s Endgeräten.

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.