Peter Oppenheimer geht in Rente

Wie Apple heute in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird Apples Finanzchef sich bald in den Ruhestand begeben. [xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Im Vorstand bei Apple wird es noch in diesem Jahr eine Veränderung geben, denn ab Ende September wird sich Peter Oppenheimer zur wohlverdienten Ruhe setzen und Apple verlassen. Tim Cook drückt seine Bewunderung für die Leistung Oppenheimers aus und erklärt, dass der Umsatz in seiner Amtszeit von 8 Milliarden auf 171 Milliarden Dollar anwuchs. Weiter beschreibt Apples CEO den Fimanzchef als guten Freund und lobt seine Führungsqualitäten, sowie sein Können in vielen anderen Bereichen, neben den Finanzen. Oppenheimer selbst bringt zum Ausdruck wie sehr er die 18 Jahre im Unternehmen genossen hat und sagt, dass er Apple, sowie seine Kollegen liebt und es ein Privileg ist unter diesen Bedingungen zu arbeiten.

apple-cfo.-Peter-Oppenheimer

 

Ein Nachfolger ist natürlich auch schon gefunden und zwar Luca Maestri, der in der Hierarchie eine Position nach oben aufrückt und somit neuer Finanzchef werden soll. Schon seit 25 Jahren hat Maestri Erfahrungen im Finanzbereich und als man ihn 2013 bei Apple zum Corporate Controller rekrutierte, soll festgestanden haben, dass er eines Tages die Nachfolge Oppenheimers antreten würde. Oppenheimer hingegen möchte sich jetzt etwas Zeit für sich und die Familie nehmen, obwohl vor einigen ist noch bekannt wurde, dass er in den Aufsichtsrat von Goldman Sachs gewählt wurde.

 

Bild: Jewishbusinessnews; Cultofmac

 

Moritz Brünnemann

gehört seit Dezember 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Moritz ist bekennender Apple-Fan und verfolgt das Geschehen, in der Apple Welt, bereits seit dem ersten iPod!

More Posts - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.