Plant Apple einen eigenen MVNO-Service?

Google hat es bereits: Einen eigenen Telefonservice mit einem sogenannten Mobile Virtual Network Operater (MVNO), bekannt unter dem Namen „Project Fi“. Nun möchte aber auch Apple nachziehen und seinen eigenen MVNO-Service anbieten.

Quellen zufolge, soll Apple längst planen, als Mobilfunkanbieter ans Licht zu treten. Hier wird allerdings kein Netz mehr aufgebaut. Es werden nämlich bestehende Netze von anderen Anbietern genutzt, zwischen denen automatisch gewechselt wird. Je nach dem, wer das beste Signal bietet, wird gewählt. Der Kunde kann sich somit das beste Netz aussuchen. Das Ganze bezieht sich derzeit noch auf die USA und Europa.Ob die Planung abgeschlossen ist oder jemals durchgesetzt wird, bleibt vorerst unklar.

Apple sollte außerdem bedenken, dass das “Project Fi“ von Google limitiert ist und sich nur auf eine bestimmte Gruppe von Kunden beschränkt, nämlich die, die im Besitz eines Nexus 6 sind und ein Angebot von Google bekommen haben. Auch nicht außer Acht zu lassen ist, dass Google damit die Karriereleiter ziemlich hoch klettern kann. Fraglich ist, ob Apple nur zusehen möchte, oder selber aktiv wird.

Quelle: digitaltrends.com

Image „Apple Store madness at night“ (adapted) by Pasu Au Yeung (CC BY 2.0)

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.