Quartalsbericht: Apple macht 18 Prozent weniger Gewinn

apple_logoApple hat in einer Konferenzschaltung und einer Pressemitteilung seine Ergebnisse für das zweite Fiskale Quartal 2013 bekannt gegeben. Das Ergebnis viel wie erwartet aus: Apple verzeichnete erstmals einen Gewinnrückgang von rund 18 Prozent. Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen 9,5 Milliarden Dollar, was einem Gewinn von 10,09 Dollar pro Aktie entspricht. Zum Vergleich: Im Vorjahr erwirtschaftete das Unternehmen 11,6 Milliarden Dollar. Anleger hatten mit einem Gewinn von 10 Dollar pro Aktie, als etwas weniger, gerechnet. Zulegen konnte Apple beim Umsatz. Hier schaffte das Unternehmen 43,6 Milliarden US Dollar. Im Vorjahreszeitraum lag der Umsatz bei 39,2 Milliarden Dollar.

Apple verkauft wieder mehr iPhones und iPads

Die Verkaufszahlen sehen nicht nur solide, sondern sehr gut aus. Apple konnte im vergangene Quartal 37,2 Millionen iPhones verkaufen. Das ist etwas mehr als im Vorjahreszeitraum, wo 35,4 Millionen Geräte verkauft wurden. Besonders massiv konnte Apple bei den iPads zulegen, bei denen das Unternehmen im letzten Quartal 19,5 Millionen Geräte verkaufte. Im gleichen Zeitraum des letzten Jahres lag die Anzahl der verkauften Geräte bei lediglich 11,8 Millionen. Nicht ganz so erfolgreich verlief der Verkauf im Bereich der Macs. Hier rutschte Apple knapp unter die vier Millionen Grenze, nachdem das Unternehmen im letzten Jahr bei rund vier Millionen verkauften Geräten lag. Gegenüber den Analysten sagte Cook, dass Apple an innovativer Hardware, Software und an neuen Diensten arbeite, die im Herbst 2013 und im Jahr 2014 vorgestellt werden.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Wer sägt denn da am Stuhl von Tim Cook?

Der Gewinnrückgang ist für Apple offenbar ein Grund, an Tim Cook als CEO zu zweifeln. Wie Forbes berichtet, soll das Unternehmen planen, den derzeitigen Apple CEO zu ersetzen. Der Gewinnrückgang war von Analysten erwartet worden. Das hatte auch in der Vergangenheit zu einem gewissen Kursverlust der Aktie geführt. Nach der Bekanntgabe von Apple’s Quartalsergebnissen ging der Aktienkurs allerdings um knapp 7 Prozent nach oben.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.