Samsung ohne Erfolg: iPhone 4S darf in Frankreich weiter verkauft werden

iPad gegen Samsung Galaxy Tab

Der Kampf der Smartphones hat auch in Frankreich kein Ende. Samsung versucht derzeit ein Verkaufsverbot für das iPhone 4S durchzusetzen, jedoch bisher ohne Erfolg, denn hat das Pariser Gericht den Antrag auf ein Verkaufsverbot abgelehnt. Dabei stehe bei den dazugehörigen Richter die Skepsis im Gesicht geschrieben. Denn soll es bei dem Antrag an ausschlagkräftige Beweise gemangelt haben. Glück für Apple, Pech für Samsung, besonders, weil man die Summe für das eingeleitete Verfahren begleichen darf. Die Rede ist dabei von 100.000 US-Dollar.


Android schlägt zurück! Nachdem Apple sich ungehindert an die Konkurrenz auslassen konnte und dabei regelmäßig Erfolge (HTC, Samsung, Google, Nokia …) erzielen konnte, möchte man den Spieß umdrehen und Apple mit einigen Klagen versehen, die sich meist auf Patentverletzungen beziehen. Während man in Frankreich den Fall wohl vom Tisch hat, geht es in Italien gleich weiter: Hier hat man einen Antrag gestellt, da Apple angeblich ein Patent am 3G-Chip verletzt. Der kalifornische Konzern jedoch konnte nachweisbar urteilen, dass der Chip von Qualcomm stammt und man mit diesem Hersteller bereits ein Abkommen geschlossen hat.

Samsung ohne Chance?

Samsung geht so langsam die Gründe aus, nachdem man nun zahlreiche Kämpfe gegen den Apfel kampflos hinnehmen musste, scheint auch ein Teilsieg in Italien unwahrscheinlich. Weitere Kandidaten sind unter anderem Deutschland, Australien aber auch Niederlande sowie Südkorea.

[asa]B0041IZHVO[/asa]

Bild: az-online.de

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.