Samsung täuscht die Investoren, Kunden und Analysten

AvS.iPad2012share.2

Der Patentstreit zwischen Samsung und Apple legt neue, brisante Informationen offen, so soll Samsung seine Tablet Verkäufe viel zu hoch ausgewiesen haben.

Ein Patenstreit. Erstmal klingt es sehr langweilig, denn meist wird vor Gerichten geklärt wer wem welche Idee geklaut haben soll oder wer welche Technik kopiert hat. In Prinzip ist es auch in diesem Fall zwischen Apple und Samsung so. Doch der spannende Nebeneffekt ist, dass die Parteien Dokumente offenlegen müssen, die im Zusammenhang mit den Vorwürfen stehen. Zuletzt berichteten wir über Apple, die eine Umfrage starteten, in der die Nutzer befragt wurden, welche Veränderungen sie am neuen iPhone 6 im Gegensatz zu dessen Vorgängern wünschen.

AvS.iPad2012share

Jetzt berichtet Appleinsider über sehr brisante Täuschungsversuche seitens Samsung. Verkürzt dargestellt wird Samsung vorgeworfen die Zahlen gefälscht zu haben. Dass man sich bei Prognosen vertun kann, ist möglich, doch die prognostizierten Zahlen von 2010: 10,4 Millionen, 2011: 28,3 Millionen und 2012: 41,2 Millionen weichen schon sehr stark ab, denn im Jahr 2011 sollen laut einem „Top Secret“ Dokument nur 1 Millionen Galaxy Tabs im ganzen Jahr 2011 verkauft worden sein. Apple hingegen konnte in dem Zeitraum 17,4 Millionen iPad Verkäufe in den USA vorweisen. Im Rahmen der Veröffentlichung der Quartalszahlen gab Samsung die Zahl von 2 Millionen verkauften Galaxy Tabs bekannt und bekam von den Marktforschungsinstituten positive Resonanz und Marktanteile von bis zu 22 Prozent zugesprochen, obwohl diese  Zahlen völlig aus der Luft gegriffen sind[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

 

Alles in Allem sind das sehr krasse Vorwürfe die dort erhoben werden, zumal Appleinsider zusätzlich schreibt, dass die großen Marktforschungsinstitute von Android und Windows bezahlt werden, was dazu führen könnte, dass deshalb keine Statistiken zur Beeinflussung der Tablets auf dem US-Tabletmarkt mehr veröffentlicht werden, seit das iPad so stark dominiert. Auch Tim Cook kann sich Statistiken kaum erklären, denn 84 Prozent des Tablet-Datenverkehrs werden vom iPad hervorgerufen und eine der essenziellen Funktionen des Tablets ist das Surfen im Internet.

 

Bild und Quelle: Appleinsider, Funnyjunk

Moritz Brünnemann

gehört seit Dezember 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Moritz ist bekennender Apple-Fan und verfolgt das Geschehen, in der Apple Welt, bereits seit dem ersten iPod!

More Posts - Google Plus

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.