Siri: Ein Erfolg für Apple?

Siri versteht viele Menschen nicht!

Siri war schon immer umstritten. Zwar ist das Feature eines der Gründe für viele Applenutzer gewesen, das iPhone 4s zu kaufen, jedoch waren auch viele Nutzer am Ende enttäuscht. Schon zwei Massenklagen werden derzeit in der USA von Kunden angestrengt, die Apple’s Werbeaussagen von Siri anzweifeln. In dieser Woche erschien im Fortune Magazine ein Artikel über Apple und seine Zukunft. Darin wurde ganz klar Kritik an der Sprachsteuerung geäußert.

Apple muss auch in Zukunft auf Qualität setzen

In dem Artikel heißt es: „Die, die nach einer Schwachstelle bei Apple gesucht haben, haben diese in Siri gefunden. Es ist ein Produkt, welches mit einem Beta Label Ende 2011 ausgeliefert wurde. Das ist ein Zeichen dafür, dass der Service noch nicht ausgereift ist. Siri’s Zeit bis zu einer Antwort ist lang, was gleichzeitig bedeutet, dass die Server und deren Software schlecht programmiert waren.“ In dem Artikel wird auch ein Insider von Apple mit den Worten zitiert, dass viele Nutzer sich über Siri aufregen und das Steve Jobs den Verstand wegen Siri verloren hätte. Zusätzlich wird in dem Artikel gesagt, dass Apple in Zukunft auf Qualität setzen sollte, wenn es seine Position behalten wolle.


Siri auch in Deutschland noch nicht ausgereift

Der andauernde Beta Status hat auch in Deutschland viele Kunden enttäuscht. Das System gibt auf viele Fragen keine ausreichenden Antworten. Jedoch soll Siri in viele Geräte integriert werden. Unter Anderem ist eine Integration in Apple TV und eventuell auch in Mac OS geplant.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.