Smartphones von Google und Apple führen gegen Nokia

Lange konnte Nokia eine wichtige Führungsrolle bei dem Verkauf und der Herstellung von Mobiltelefonen belegen. Nun, nachdem man bei Google und Apple in die Entwicklung von Smartphones viel investiert, scheint diese Führungsrolle an Kraft zu verlieren.

iPhone Android Smartphone Google Apple © flickr / nrkbetaImmer knapper dürfte der Vorsprung werden, den Nokia bisher sein eigen nennen konnte. Grund für diese Änderung, sind die erfolgreichen Produkte von Google und Apple. Wie man bei einem Jahresrückblick feststellen konnte, ist Nokia zwar weiterhin in einer Führungsposition in Deutschland (Symbian mit 47,7 Prozent), hatte jedoch im Vergleich zum Vorjahr einiges an Anteilen verloren (damals 58,5 Prozent).

Das Problem dürfte für Nokia nicht die Abnahme von bestehenden Kunden sein, sondern der Gang neuer zu Konkurrenten. Wo die Zahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland wächst, entscheiden sich diese eher für ein iPhone (in Deutschland mit einem Anteil von 19,5 Prozent) oder ein mit Android laufendes Gerät (einen Anteil von 10,6 Prozent).

Hier bleibt es nun bei Nokia zu entscheiden, welche Produkte man gegen iOS und Android vorweisen kann und will. Bei einem so hohen Marktanteil in Deutschland, kann das Unternehmen noch einiges ändern.

via
© Bild: flickr / nrkbeta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.