Stiftung Warentest: Samsung Galaxy Tab 10.1 „verbotener Sieger“, Apples iPad 2 auf Rang 2

Samsung Galaxy S2, Samsung Galaxy Tab 10.1 (moobilux.com)

Stiftung Warentest steht stellvertretend für einer der wichtigsten Testinstitute in Deutschland. Doch hält sich die Kompetenz der Stiftung zu großen Teilen manchmal in Grenzen. Dieses Mal zeichneten die Tester verschiedenste Tablet-PCs mit Noten und gehen dabei vor alledem auf die Spitzen ein: Das iPad 2 sowie dem Samsung Galaxy Tab 10.1, welches offiziell nicht mehr aus den Reihen Samsungs verkauft werden darf.


„Der verbotene Sieger“, so heißt es bei Stiftung Warentest, kann sich knapp gegen den Rivalen aus Cupertino durchsetzen und glänzt unter anderem mit einer besseren Auflösung, sowie eine bessere Helligkeit und deutlicher dargestellte Texturen. Grund dafür ist wohl der spätere Release des Tab 10.1, welches wenige Monate nach dem iPad 2 erschienen ist. Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird Apple mit der nächsten Generation ein besseres Display verbauen. Gemunkelt wird indes über ein Retina-Display auch für das iPad.

iPad punktet in Sachen Akkulaufzeit

Im Großen und Ganzen sind beide Testgeräte auf einer Höhe, ausschließlich in Sachen Akkulaufzeit kann das iPad 2 gegen den Konkurrenten punkten. Dabei ist diese immerhin um ganze 30 Minuten höher, als beim Galaxy Tab 10.1. Allerdings gibt es enorme Preisunterschiede zwischen dem Apple- und Samsung-Produkt. Während die einfache iPad 2-Version mit 32 Gigabyte und 3G 699 Euro kostet, beträgt der Kostenaufwand für das Galaxy Tab nur 500 Euro (s. unten).

Warentest arbeitet fahrlässig

Etwas enttäuschend ist die Tatsache, dass die Tester eine iOS 4 Version als Testgegenstand genommen haben, anstatt das neuartige und um Längen bessere iOS 5. Ist der hauchdünne Abstand des Samsung Galaxy Tab 10.1 also berechtigt?

[asa]B00512GSBC[/asa]

Bild: moobilux.com

via

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.