TaskTillDone: Mobiler Marktplatz für Task-Outsourcing

Das Startup TaskTillDone bietet einen Marktplatz für die Auslagerung von privaten und beruflichen Tätigkeiten. Das Erledigen von Aufgaben übernimmt dabei vorrangig das eigene Netzwerk. Nachdem die App für Android schon bereits seit Februar erhältlich ist, ist der mobile Marktplatz jetzt auch für iOS Nutzer verfügbar.

Clusterflunk stock photo.Copyright: Leo Brunnhofer

Egal ob es sich um Social-Media-Betreuung oder die Übersetzung von Unternehmenstexten handelt, die Vergabe von Tätigkeiten an die Crowd wird zunehmend auch von Startups und Einzel- oder Kleinunternehmen in Anspruch genommen. Dem TaskTillDone-Gründer und Geschäftsführer Leo Brunnhofer zu urteilen, können gerade die kleinen Teams besonders von Task Outsourcing profitieren, indem sie sich punktuell Unterstützung holen.

photoMedium3 Copyright: Leo BrunnhoferDa sowohl Freelancer als auch Unternehmer über ihr Smartphone und andere mobile Geräte nicht mehr an einen Ort gebunden sind, liegt der Fokus auch auf einer mobilen Nutzung. So können Firmen künftig per App kleine bis mittelgroße Aufgaben schnell und unkompliziert outsourcen. Die registrierten Experten können daraufhin auf das Angebot reagieren und haben somit die Möglichkeit, auch unterwegs etwas Geld zu verdienen.

Neben der mobilen Nutzung, setzt die App vor allem auf das eigene Netzwerk. Gemäß der zeitlichen Verfügbarkeit und Fähigkeiten der Nutzer, können diese entweder selbst Aufträge annehmen oder geeignete Experten aus ihrem Netzwerk weiterempfehlen. Die iOS-Version steht ab sofort inklusive aller Updates im App Store zum Download bereit.

Download: TaskTillDone für iOS

Image „Apple iPhone 6 iOS Update“ (adapted) by Håkan Dahlström (CC BY 2.0)

Fotos by TaskTillDone

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.