Neue Touch ID Funktion schützt noch mehr!

In naher Zukunft könnte Apple’s Touch ID noch sicherer werden: Dieses Feature wird revolutionär!

Touch ID heute

Bisher erkennt Apple’s Touch ID, welches den ehemaligen Homebutton ersetzt, lediglich die Fingerabdrücke ihres Nutzers. Ein anscheinend sicherer Mechanismus der auf der Einmaligkeit eines jeden Fingerabdrucks beruht. Laut Apple sei dieser Sperrmechanismus nicht einmal mit einem toten Finger zu knacken, dass dies nicht unbedingt der Wahrheit entspricht beweist dieses Video:

[youtube url=“http://www.youtube.com/watch?v=7xyzQjiuN2E“ autohide=“1″ fs=“1″]

[xyz-ihs snippet=“Adlinks“]Mit wirklich einfachen Mitteln, welche in jedem Haushalt zu finden sind, und einer Latexpaste konnte der Fingerabdruck nachgestellt und zum Entsperren genutzt werden. Zwar wurde dies im Test vorsätzlich gemacht, jedoch könnte mit einwenig Mehraufwand auch der Fingerabdruck vom Gerät selbst auf den „Gummifinger“ übertragen werden. Von Sicherheit vor toten Fingern kann hier kaum die Rede sein!

Touch ID „morgen“

Laut AppleInsider, möchte Apple in der Zukunft genau deshalb Touch ID noch sicherer gestalten und hat in zwei neuen Patenten zwei Lösungsvorschläge präsentiert:


[toggles behavior=“accordion“]
[toggle expanded=“in“ title=“Touch ID + Zahlenschloss“]
Touch_ID_Zahlenschloss
Bei der Zahlenschloss Variante wird der Finger wie gewohnt auf den Touch ID gelegt, mit dem einzigen Unterschied, dass man durch die Rotationsbewegung des Fingers ein Zahlenschloss dreht und somit einen Code eingeben kann. Diese doppelte Entsperrung scheint aufwendig und könnte deutlich länger als gewohnt dauern, würde die Sicherheit aber enorm erhöhen.
[/toggle]
[toggle expanded=“in“ title=“Touch ID + Wischgesten“]
Touch_ID_Wischgesten
Bei den Wischgesten wird das bereits von Android bekannte 3×3 Pattern genutzt, aber anstatt dieses auf dem Bildschirm durchzuführen, nutzt man den Touch ID. Man legt also seinen Finger auf den Touch ID und führt kurze aber prägnante Wischbewegungen durch um das Gerät in einer vorher eingestellten Bewegungssequenz zu entsperren.
[/toggle]
[/toggles]

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.