Unternehmen in Brasilien will die Marke „iPhone“ an Apple verkaufen

NewImage21

In Brasilien gehört die Marke nicht Apple sondern einer kleinen Firma namens IGB Electronica SA, die unter diesem Namen ein Line Up von Android-Smartphones veröffentlicht hat. Jedoch ist das Unternehmen jetzt offenbar bereit, die Marke iPhone an Apple zu verkaufen. Das berichtet das Branchenmagazin Bloomberg. Demnach wäre das Unternehmen bereit, die Namensrechte an dem Namen „iPhone“ an Apple Inc. zu verkaufen.

IGB gehört der Name iPhone seit dem Jahr 2000

Das Unternehmen hat sich den Namen nicht gekauft um Apple zu schaden. Vielmehr war das Unternehmen einfach früher dran als Apple. Im Jahr 2006 versuchte Apple Inc. die Marke iPhone in Brasilien sich zu sichern. Das funktionierte allerdings nicht, da IGB bereits die exklusiven Rechte an der Marke seit dem Jahr 2000 besaß. Schon seit mehreren Jahren verkauft das Unternehmen in Brasilien unter dem Namen „iPhone“ Smartphones in Brasilien und ist mit der Marke erfolgreich.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Apple musste auch schon die Marke „iPad“ neu kaufen

Dass Apple nicht überall rechtzeitig sich die Markenrechte gesichert hat geht auch aus dem Fall in China hervor, wo das Unternehmen für 60 Millionen die Marke iPad kaufen musste. Dem Unternehmen Proview gehörte der Name iPad dort. Der Konflikt sorgte dafür, dass das iPad über längere Zeit nicht in China verfügbar war. Mit der Einigung zwischen Proview und Apple darf das Gerät nun auch in dem wichtigen chinesischen Markt angeboten werden. Wie viel Apple für den Namen iPhone zeigen muss wird sich zeigen. Apple dürfte sich aber den wichtigen brasilianischen Markt nicht entgehen lassen wollen. Auch hier ist Android derzeit noch das führende Betriebssystem.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.