Verschmelzung von Apples iOS und OS X im Jahr 2016

Durch Apples neues Betriebssystem „Lion“ haben es viele bemerkt. Das OS X Betriebssystem nähert sich immer mehr dem iOS Betriebssystem an. Die Gestensteuerung durch das Touchpad bei Apples neuen Macs und die Organisation von Apps durch Ordner bei „Lion“ errinert deutlich an Apples iOS. Laut dem Analysten Peter Misek von Jefferies & Co wird eine Verschmelzung beider Betriebssysteme spätestens im Jahr 2016 stattfinden.


Apple wird, laut Misek, schon im nächsten Jahr eine weitere Vereinheitlichung vornehmen. So könnte der A6-Chip nicht nur im iPhone , iPad und iPod Touch verbaut werden, sondern auch im MacBook Air. Der Grund dafür ist, dass die Prozessoren im nächsten Jahr so leistungsfähig sind, dass sie ebenfalls einem MacBook Air und seinen Anforderungen gewachsen sind. Im MacBook Air könnte dann eine erweiterte Version von Apples iOS zu finden sein, die sich perfekt an die Leistung des A6-Chips anpasst, laut Misek. Der Einsatz des A6-Chips beim MacBook Pro und dem iMac soll dann mit dem Erscheinen der 64-bit ARM-Prozessoren im Jahr 2013 geschehen, so Misek, da die ARM-Prozessoren in den kommenden Jahren immer leistungsfähiger werden und so auch den großen iMac antreiben können.www.news.preisgenau.de Misek vermutet, dass eine entgültige Verschmelzung von Apples OS X und iOS dann im Jahr 2016 Wirklichkeit werden könnte, was eine einheitliche Hardware-Struktur und das Aus für Intels Prozessoren und Apples OS X bedeuten würde.

via

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.