Was wir aus dem Patentkrieg noch lernen können

boxhandschuheWie berichtet, hat Samsung die letzte Runde in dem fortwährenden Patentstreit mit Apple gewonnen. Dies war aber noch lange kein K.O.-Schlag und der Kampf geht weiter – Was haben wir bisher daraus gelernt? 

1. Wer einen Patentkrieg beginnt, muss sich auf einen Rückschlag gefasst machen

Mit dem Beginn seines Feldzuges gegen Patentmissbrauch in der Welt hat sich Apple-Gründer Steve Jobs weltweit viele Feinde gemacht und ist damit ein großes Risiko für seine Nachfolger eingegangen. Möglicherweise kann Apple einige oder viele der Rechtsstreitigkeiten gewinnen – Mitstreiter dazu bewegen, einige Features in deren Smartphones zu deaktiveren – oder vielleicht sogar ein oder zwei Modelle vom Markt nehmen zu lassen. Das Problem liegt aber in den Zahlen: Mit nur zwei wichtigen Modellen (iPhone und iPad) auf dem Markt ist Apple viel anfälliger für Schäden aus diesem Patentkrieg.

2. Es bleibt ein Kampf zwischen Apple und Google

Wie dramatisch der Wettstreit mit dem koreanischen Produzenten Samsung auch wirkt, ist Samsung noch immer einer der wichtigsten Zulieferer für Apple. Die beiden Firmen können und werden in der Zukunft miteinander auskommen. Zuerst müssen sie aber gemeinsam Steve Jobs monumentale Anfälligkeit für persönliche Beleidigung hinter sich lassen. Tim Cook hat bereits angedeutet, dass er dessen Ambition, bei jedem Mitstreiter schmutzige Wäsche zu suche, nicht teilt.

3. Der Rückschlag von Apple könnte den Patentstreit bald beenden

Sicherlich glauben einige, dass der Streit durch den kürzlichen Gewinn Samsungs nun immer schmutziger ausgetragen wird, was aber viel wahrscheinlicher noch erscheint ist, dass dies alles eine eher großspurige und sehr teure Art der beiden in Geld schwimmenden Unternehmen ist ihre Kreuzlizenzverträge auszuhandeln. Wahrscheinlich werden die nächsten Jahre eine Beruhigung mit sich bringen und den beiden Herstellern mehr Zeit geben, sich auf ihre Kernprodukte zu beschränken.

Alexander Stebner

gehört bereits seit Juni 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Alexander reist derzeit um die Welt und befindet sich nach seinem langfristigem Aufenthalt in Seoul nun in der Hauptstadt Malaysias.

More Posts - Website - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.