WhatsApp: Wir reden nicht mit Google über eine Übernahme

whatsapp

WhatsApp hat etwas, was sich Google und Apple stark wünschen: Die Marktführerschaft im Bereich der mobilen Chatsysteme. Schon des öfteren gab es Gerüchte um eine Übernahme durch Facebook. Gestern gab es dann Nachrichten, nach denen Google den Messenger übernehmen will. Das würde aktuell sogar ziemlich gut in Google’s Strategie passen, denn das Unternehmen will seine Messenger-Dienste in einem Dienst namens Bable zusammenfassen. Gegenüber AllThingsD sagte Neeraj Arora, Chefentwickler im Businessbereich von WhatsApp, jetzt allerdings, dass sich der Chat-Gigant nicht in Gesprächen mit Google befinde.

WhatsApp: Eine der beliebtesten Bezahlapps im AppStore

WhatsApp ist schon seit Jahren eine der beliebtesten Bezahlapps im AppStore. Der Messenger punktet mit seiner Einfachheit und seinen multimedialen Fähigkeit. Geld verdienen wollen die Entwickler hinter WhatsApp nicht mit Werbung oder dem Verkauf von Daten, sondern mit Hilfe einer Jahresgebühr. Schon seit längerer Zeit werden Nutzer unter Android zur Kasse gebeten. Für 89 Cent pro Jahr kann der Messenger weiter genutzt werden. Seit kurzem wird auch bei iOS Nutzern zugelangt. Der Preis ist der Gleiche. Altnutzer, die ein iPhone besitzen und WhatsApp schon drauf hatten können den Dienst gegen die bereits von ihnen geleistete Gebühr nutzen.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Es gibt auch Alternativen zu WhatsApp

Wem die Gebühr von 89 Cent zu hoch ist, der hat auch nach dem einen Jahr weiterhin die Möglichkeit, Messenger ähnlich wie WhatsApp zu nutzen. So gibt es unter anderem mit Hike eine gute Alternative, mit der Nutzer verschlüsselt Nachrichten, Bilder und Videos an Freunde verschicken können. Die Alternative hat sich bisher allerdings nicht bei vielen Nutzern etabliert.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.